Google SEO Ratgeber: Google wertet Affiliate-Links als „nofollow“

Google SEO Ratgeber: Google wertet Affiliate-Links als „nofollow“

Google wertet Affiliate-Links als „nofollow“

Google SEO Ratgeber zum Thema Affiliate-Links und deren Einstufung durch die Suchmaschine. Affiliate-Links bringen Geld und werden daher oftmals von Betreibern von Webseiten als möglichen Einnahmequelle eingesetzt.

Doch wie schätzt die weltgrößte Suchmaschine Links dieser Art ein? Affiliate-Links werden von Google normalerweise auch ohne gesetztes Attribut als „nofollow“ behandelt. Betreiber von Affiliate-Webseiten können das Thema also guten Gewissens ad acta legen, sollten sie entsprechende Links nicht explizit kennzeichnen. Affiliate-Links haben somit keinen Einfluss auf die Position in den Suchergebnissen.

Tipps für Betreiber von Affiliate-Webseiten

Johannes Müller, Webmaster Trends Analyst bei dem US-Konzern, ging auf das Thema bei dem Webmaster Hangout am 21. August 2020 ein. Demnach werden Affiliate-Links von der Suchmaschine auch ohne entsprechendes Attribut quasi automatisch als „nofollow“ oder „sponsored“ behandelt. Betreiber von Affiliate-Webseiten müssen sich somit keine Sorgen aufgrund einer möglichen Abschaffung machen.

Ein Nutzer hatte Müller zuvor gefragt, ob es problematisch sei, dass auf einigen seiner alten Internetseiten die Kennzeichnung „nofollow“ oder „sponsored“ für Affiliate-Links fehlten. Dabei gehe es um Links auf große Anbieter wie zum Beispiel Amazon.

Duplicate Content als Gefahr für Affiliate-Webseiten

Müller erklärte in seiner Antwort, dass die Suchmaschine Links dieser Art erkennen und automatisch als „nofollow“ einstufen würde. Es sei allerdings durchaus empfehlenswert, neue Links mit den entsprechenden Attributen auszustatten. Affiliate-Links seien für Google zudem sicherlich kein Zeichen für eine mangelnde Qualität einer Webseite.

Es sei völlig in Ordnung, mit Links dieser Art Geld verdienen zu wollen. Es bestehe daher keine Veranlassung, Links zu verbergen. Wirklich problematisch könnten höchstens die Inhalte einiger Affiliate-Webseiten sein. Als Beispiel gab Müller Texte an, die von anderen Webseiten einfach kopiert oder nur marginal umformuliert wurden. © NT


Hinweis für Betreiber von Internetseiten

Brauchen Sie Unterstützung bei einem Online-Projekt? Dann wenden Sie sich gerne per E-Mail an uns. Die Erstberatung erfolgt ohne Berechnung.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.