Google SEO Ratgeber: Besseres Ranking durch interne Links

Google SEO Ratgeber: Besseres Ranking durch interne Links

Google SEO Ratgeber: Besseres Ranking durch interne Links. Google belohnt Fleiß, was sowohl für Quantität als auch Qualität von Inhalten auf Internetseiten gilt. Gute Rankings erhalten Seiten, die sich als besonders relevant für die Suchanfragen von Nutzern darstellen.

Dies kann durch die thematische Ausrichtung einer Internetseite auf bestimmte Suchbegriffe in Kombination mit den entsprechenden Inhalten erzielt werden. Eine Vorgehensweise, die eigentlich so gut wie immer zum Erfolg führt. Wer weiter hinaus will, sollte aber auch der Struktur seiner Webseite ein Höchstmaß an Beachtung schenken.

Google SEO Ratgeber zu internen Links

Google bezieht bei der Bewertung einer Internetseite deren hierarchische Organisation sowie die semantische Bedeutung ein. Derart entsteht eine ontologische Betrachtungsweise der Inhalte auf der Seite. Im Unterschied zu der reinen Taxonomie, die eine rein hierarchische Untergliederung darstellt, basiert eine Ontologie auf einem Netz aus Informationen mit logischen und semantischen Relationen.

Als Schlussfolgerung kann festgestellt werden, dass interne Links eine große, eventuell sogar überragende, Bedeutung bei der Beurteilung einer Internetseite haben. Stellen die Links sinnvolle Bezüge zu aktuellen Informationen und den Bedürfnissen des Nutzers dar oder sind sie nur dekorative, unnütze Verweise zu irrelevanten Informationen?

Webseite in Themen und Links zerlegen

Beim Siloing wird eine große Webseite in mehrere thematisch voneinander abgegrenzte Seitenbereiche gegliedert. Diese Seitenbereiche werden als „Silos“ bezeichnet. Die Verlinkungen werden dann ausschließlich auf Seiten innerhalb des jeweiligen Silos fokussiert. Es sollten daher nur wirklich relevante Seiten und passende Informationen auf einer Seite verlinkt werden, die das Informationsbedürfnis des Nutzers befriedigen.

In der Suchmaschinenoptimierung wird dieses Konzept auch unter dem Begriff des „Siloing“ zusammengefasst. Dies führt zum einen zur Reduktion der Anzahl von allgemeinen Links auf jeder Seite und somit zur Stärkung der relevanten Links und verbessert zum anderen die ontologische Organisation der Seite durch thematisch passende Verlinkungen.

Gute Verlinkung bringt Ranking-Vorteile

Selbstoptimierende Systeme haben sich bei der internen Verlinkung als überaus effizient erwiesen. Systeme dieser Art verlinken automatisch besonders wichtige oder aktuelle Seiten. Besonders bei Online-Shops mit großem Sortiment oder auch inhaltsreichen Webseiten wie tagesaktuellen Blogs oder Magazinen kann ein solches System dafür sorgen, dass beliebte Seiten und Produkte oder auch saisonal besonders häufig besuchte Seiten automatisch in Linklisten auf relevanten Seiten ausgespielt werden.

Diese Inhalte werden derart passend zum steigenden Suchvolumen auch für die Suche besonders priorisiert verlinkt. Dazu kann unter anderem auch ein Widget verwendet werden, dass die Top-Seller des Shops oder die meistverkauften Artikel für den Nutzer und die Suchmaschine prominent platziert. © NT


Hinweis für Betreiber von Internetseiten

Brauchen Sie Unterstützung bei einem Online-Projekt? Dann wenden Sie sich gerne per E-Mail an uns. Die Erstberatung erfolgt ohne Berechnung.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.