WordPress Ratgeber: Artikel Revisionen per Plugin löschen

WordPress Ratgeber: Artikel Revisionen per Plugin löschen

WordPress Artikel Revisionen löschen

WordPress Ratgeber: Artikel Revisionen per Plugin löschen und neues Anlegen von überflüssigen Revisionen in der Zukunft richtig verhindern. WordPress legt beim Schreiben oder Bearbeiten von Artikeln in regelmäßigen Abständen Sicherheitskopien an.

Ein Backup ist sicherlich keine schlechte Idee, allerdings können sich derart im Laufe der Zeit Dutzende von alten und nicht länger benötigten Kopien in der Datenbank ansammeln. Dies kann und wird früher oder später zu einer Verlangsamung der gesamten Internetseite führen. Es macht daraus Sinn, die Datenbank konsequent von überflüssigem Ballast zu befreien.

Plugins WP-Sweep und WP-Optimize

WP-Sweep ist dazu ideal geeignet, schießt aber eventuell für einige Nutzer weit über das Ziel hinaus. WP-Optimize wäre eine weitere Alternative, die allerdings mit einem vergleichbaren Leistungsumfang wie WP-Sweep daherkommt. Als Grundregel gilt, dass jedes Plugin ebenfalls eine Belastung für das WordPress-System darstellt, dieses verlangsamt und potentiell angreifbarer für Malware und Bots macht.

Werden also entweder WP-Optimize oder WP-Sweep zur Bereinigung der Datenbank und somit auch zum Entfernen der alten Revisionen eingesetzt, sollten sie nach Gebrauch wieder gelöscht werden. Bei Bedarf können sie ja jederzeit wieder schnell installiert werden.

Anlegen neuer Revisionen verhindern

Es gibt darüber hinaus eine große Anzahl weiterer Plugins, die sich auf das Löschen von Revisionen spezialisiert haben. Daran kann man erkennen, dass das Thema nach wie vor aktuell ist. Es gibt allerdings eine weitere Methode, dem quasi wahllosen Anlegen von Revisionen Anhalt zu gebieten: Handarbeit. Dazu muss in der wp-config.php lediglich die folgende Code-Zeile eingegeben werden:

define(‚WP_POST_REVISIONS‘,false);

Vorsicht ist bekanntlich die Mutter der Porzellankiste, daher sollten eher unerfahrene Betreiber von Internetseiten ein Backup ihrer Seite anlegen, bevor sie manuell an der wp-config.php Änderungen beziehungsweise Erweiterungen vornehmen. Der oben stehende Eintrag weist WordPress an, grundsätzlich keine Revisionen von Artikel anzulegen. Was nicht vorhanden ist, muss später auch nicht bereinigt werden. © NT


Hinweis für Betreiber von Internetseiten

Brauchen Sie Unterstützung bei einem Online-Projekt? Dann wenden Sie sich gerne per E-Mail an uns. Die Erstberatung erfolgt ohne Berechnung.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.