WordPress Tipps – SEO Tags nutzen

WordPress Tipps

WordPress Tipps und Tricks zu Tags und Schlagwörtern. Tags sind mehr als nur die Möglichkeit, Artikel mit Schlagworten zu versehen. Bei richtiger Verwendung sind sie ein enorm wichtiges SEO-Werkzeug. In diesem Beitrag zeigen wir daher die richtige Verwendung von Tags. Als WordPress noch in den Kinderschuhen steckte, konnten Tags nur mit Tagging-Plugins wie SimpleTags realisiert werden. Die Zeiten haben sich geändert, inzwischen bietet das CMS diese Funktion von Hause aus. Tags können derzeit auf drei unterschiedliche Arten verwendet werden.

WordPress SEO Tipps und Tricks zu Tags

Schlagworte als Navigationsinstrument: Bei dieser Methode führt ein Klick des Nutzers auf ein Tag im oder am Ende des Artikels zu allen Beiträgen, die das gleiche Tag enthalten. Anzeige verwandter Artikel: Zumeist am Ende eines Artikels gelistet, zeigen Schlagworte diejenigen Artikel an, die eine große Übereinstimmung mit dem eigentlichen Beitrag haben. Tag-Cloud: Wolken bestehend aus Schlagworten geraten langsam aber sicher aus der Mode. Man findet Tag-Clouds aber immer noch recht häufig, recht leicht daran zu erkennen, dass häufig verwendete Tags in einer größeren Schrift dargestellt werden.

WordPress Tags – Tipps zur Verwendung

Tags sollten mit Verstand verwendet werden. Im Optimalfall existiert ein Konzept zur Verwendung von Schlagwörtern. Neben immanenten Vorteilen bieten die Schlagworte nämlich auch einen Nachteil. Eine übertriebene Verwendung von Tags macht WordPress-Seiten langsamer. Auch sollten jedem Artikel maximal drei oder vier Tags zugewiesen werden. Tags sind dabei nicht als Kategorie zu verstehen, sondern als Lesezeichen und Beschreibung. Es ist wichtig, immer die selben Tags zu verwenden, wobei auch die Schreibweise stets eingehalten werden sollte.

Faustregel für Tags: Weniger ist mehr! Tags sollten überlegt verwendet werden. Pro Artikel maximal vier Tags. Die Schreibweise der Tags sollte stets identisch sein.

Nach dieser Einführung kommen wir zu den Vorteilen gut gepflegter Tags sowie zu deren SEO Wirkung. Tags können von Blogsuchmaschinen, Social Bookmarking Services und Feedreadern gelesen werden. Sind die Schlagworte gut gewählt, können sie also für ein Plus an Besucherzahlen sorgen. Es gibt allerdings noch einen Kandidaten, der sich überaus freut, interessante Tags zu finden: Google. WordPress legt für jedes Tag eine eigene URL, quasi einen eigenen Artikel, an. Dieser kann von Google gefunden werden – und sollte er perfekt vorbereitet worden sein, zu einem enormen Zuwachs an Traffic sorgen.

WordPress Tags – Eine SEO Wunderwaffe

Warum das so ist, soll das folgende Beispiel erläutern. Dazu verwenden wir einen Blogger, der sein Herz an Weine aus Madeira vergeben hat. In einem aktuellen Artikel beschäftigt er sich ausführlich mit dem Madeira Verdelho, einem seltenen Weißwein. Da dieser Wein eher unbekannt ist und der Blogger das Yoast SEO Plugin zur SEO-Optimierung seiner Beiträge verwendet, landet sein Artikel auf Platz der Suchergebnisse, so denn Nutzer nach „Madeira Verdelho“ suchen. Als Schlüsselbegriff hat er natürlich „Madeira Verdelho“ verwendet.

WordPress Tags – Tipp – Yoast SEO Plugin

Platz 1 in den Suchergebnissen ist gut, es geht aber noch besser. Zweimal auf Platz 1, beziehungsweise Platz 1 und Platz 2. Damit würde der Blogger die beiden Spitzenplätze belegen, was ihm mit Sicherheit viele Leser bescheren würde. Wie das zu erreichen ist? Mit dem Schlagwort „Madeira Verdelho“ und bereits erwähnten Yoast SEO Plugin. Dieses bietet die Möglichkeit, Tags optimal für den Einsatz bei Google vorzubereiten. Dazu kann ein Name, ein Permalink, eine Beschreibung von 150 Wörtern, ein Fokus-Schlüsselwort und – ganz wichtig – SEO-Title und Meta-Beschreibung eingegeben werden.

WordPress Tags – Fazit und Empfehlungen

Mit diesen Angaben ausgestattet, mutieren Tags vom Schlagwort zu einer für Google hochinteressanten Quelle für Informationen. Daher werden „Tag-Seiten“ in den Ergebnissen der Suchmaschine oftmals nahezu genauso hochwertig wie eigentliche Artikel bewertet. Der Traum von Platz 1 und Platz 2 – mit Tags kein Problem. Was bedeutet das für Betreiber von Webseiten? Ein erheblicher Mehraufwand, der sich jedoch im Laufe der Zeit definitiv rentiert. Zudem schult das Schreiben der Tags auch deren Verwendung – wir erwähnten es ja bereits: Weniger ist oft mehr.


TIPP DER REDAKTION

SEO Nachrichten und Ratgeber zu SEO Dienstleistungen erhalten unsere Leser täglich aktuell mit diesem Link. Unsere Beiträge zeigen WordPress Tipps von Profis, die Webseiten mit mehr als 120 Millionen Seitenaufrufen / Monat betreuen.


LESETIPPS ZUM THEMA

  • SEO: Google PageRank und Links Link
  • Tipp: Table of Contents Plus Plugin Link
  • Tipp: SEO Texte jetzt besser schreiben Link
TEILEN
Antwort hinterlassen